Über uns

Es sind diese magischen Momente, in denen zwischen Chor und Publikum eine Verbindung entsteht, in denen Emotionen in der Luft liegen. Jeder dieser Momente ist einzigartig und treibt die Sängerinnen und Sänger des Coro Allegro an, immer wieder neue Projekte anzugehen.

 

Unter der Leitung von Adrian Lewczuk interpretieren die Sängerinnen und Sänger die Stücke so feinfühlig und ausdrucksstark, dass sie beim Publikum ins Herz treffen.

 

Der Coro Allegro hat seine Wurzeln in der katholischen Kirchengemeinde St. Josef in Weinsberg. Unser Repertoire umfasst Popklassiker, Gospels, Spirituals und Jazztitel in facettenreichen, mehrstimmigen Arrangements ebenso wie geistliches Liedgut in moderner Klangsprache und Komposition.

 

Wir umrahmen Gottesdienste sowohl in der katholischen als auch in der evangelischen Kirchengemeinde Weinsberg und der Region. Unsere regelmäßigen Chorkonzerte sind etablierter Bestandteil des Weinsberger Veranstaltungskalenders. Hierbei werden wir meist durch eine Profiband begleitet und begeistern unser Publikum durch unsere mitreißenden Beiträge immer wieder aufs Neue.

 

Bei Kooperationen mit Musikgruppen vor Ort wie z.B. der Stadtkapelle Weinsberg sind wir Teil großer musikalischer Events. Dass Musik keine Grenzen kennt, beweist unsere Chorpartnerschaft mit dem Coro NostraDonna di Loreto aus Costigliole d'Asti/Italien.  

 

Der Coro Allegro bietet sich auch für Engagements bei privaten Festlichkeiten an.

 

 

 

Probentermine

Montags 20:00 Uhr bis ca. 21:30 Uhr  (außer in den Schulferien!) im Gemeindesaal der katholischen Kirchengemeinde St. Josef in Weinsberg (Öhringer Str. 5).

 

Wir freuen uns immer über weitere Verstärkung! V.a. Tenöre und Bässe sind besonders herzlich Willkommen! 

 

 

(Um unseren aktuellen Facebook-Stream sehen zu können, klicken Sie bitte ggf. einfach auf den Button.) 


Historie

Eine Fahrt von Jugendlichen der kath. Kirchengemeinde St. Josef nach Taizé inspirierte dazu, den Jugendchor Weinsberg zu gründen.

 

1979 bis 1985: Chorleiter Stephan Hallmann

Der Chorleiter verstand es, die Jugendlichen für die neu entstehenden geistlichen Lieder zu begeistern. Der Jugendchor wirkte schon bald bei der Gestaltung von Gottesdiensten mit. Eine Tradition, die heute im Gemeindeleben fest verankert ist, z.B. beim feierlichen Gottesdienst in der Osternacht.

 

1985 bis 1989: Chorleiterin Monika Heger, geb. Kieninger

Indem der Chor von nun an mit verschiedenen Instrumenten begleitet wurde, die für Gottesdienste revolutionär waren (Schlagzeug usw.), konnte ein neuer musikalischer Ausdruck entwickelt werden. Hiermit konnte auch der Entwicklung der starken Fluktuation bzw. des Mitgliederschwunds entgegnet werden, denen ein Jugendchor aufgrund der schulischen und beruflichen Laufbahn der einzelnen Sängerinnen und Sänger naturgemäß ausgesetzt ist.

 

1989 bis 1998: Chorleiterin Gabi Ostertag-Weller, geb. Ostertag

Der Jugendchor wurde zunächst in „Chor junger Erwachsener“ umbenannt, im Jahr 1996 in „Coro Allegro“, der „fröhliche Chor“. Zu diesem Namen passte auch die Chorleiterin mit ihrer positiven Haltung, mit der sie die jungen Menschen begeisterte und ihnen Freude an der Musik vermittelte. In dieser Zeit wurde der Gemeindesaal umgebaut, in dem schon seit Beginn die Chorproben stattgefunden hatten. Als Beitrag zur Umbaufinanzierung veranstaltete der Chor ein sehr erfolgreiches Saalbauvarieté.

 

1998 bis 2010: Chorleiter Robert Rühle

Es folgte eine stetige musikalische Weiterentwicklung. Robert Rühle erweiterte das Repertoire um weltliche Titel aus Rock und Pop und stellte erhöhte Ansprüche an die Sängerinnen und Sänger. Alle ein bis anderthalb Jahre gab es Konzerte, bei denen erstmals auswendig gesungen wurde. Eine große Herausforderung! Besondere Auftritte gab es beim Weinfestival im Albvereinshaus und bei der Weinprämierung des Weinbauverbandes in der voll besetzten Harmonie in Heilbronn. Der Coro Allegro wurde immer bekannter und bekam Zulauf auch über die Kirchengemeinde hinaus. Seit 2009 ist der Coro Allegro auch international vernetzt im Rahmen der Städtepartnerschaft mit Costigliole d’Asti durch die Freundschaft mit dem Chor „Nostra Donna di Loreto“ mit regelmäßigen gegenseitigen Besuchen.

 

seit 2010: Chorleiter Adrian Lewczuk

Mit Adrian Lewczuk bekam der Coro Allegro einen jungen Dirigenten, der mit viel Schwung und großem Elan im wahrsten Sinn des Wortes eine neue „Note“ hineinbrachte. Der fröhliche Chor wurde auch noch der Gute-Laune-Chor, denn die verbreitet unser Chorleiter stets mit seiner ansteckenden Freude an der Musik. Als leidenschaftlicher Musiker mit Rhythmus im Blut gibt er uns so viel Spaß am Singen, dass auch die Arbeit des Einstudierens zum Vergnügen wird. Schon im ersten Konzert mit dem Titel „80er Hits“ zeigte sich der Coro von einer ganz neuen Seite: rockiger und frecher. Die Hildthalle in Weinsberg war schon frühzeitig ausverkauft! Alle eineinhalb Jahre gibt es Konzerte, natürlich auch mit geistlichen Liedern und Gospels. 2016 war es mal wieder Zeit, die Hildthalle zu rocken: mit „Classix of Rock“. Spontan organisierte Benefizkonzerte beweisen das soziale Engagement des Chores. Und der Auftritt beim internationalen Treffen der Weinbauschulen zeugt vom guten Ruf, den man sich ersungen hat. Und nicht zuletzt: der Coro Allegro wächst und seine Mitgliederzahl hat sich in den letzten Jahren fast verdoppelt.

 

Also, auf die nächsten 40 Jahre!


Chorleiter Adrian Lewczuk

2010 übernahm Adrian Lewczuk die Leitung des Coro Allegro.

 

Schon als Jugendlicher gestaltete Adrian Lewczuk in seiner Kirchengemeinde Gottesdienste mit Neuer Geistlicher Musik (NGL) und eignete sich durch die Teilnahme an zahlreichen Workshops zu Gospel und NGL eine vielseitige Kompetenz in diesem Bereich an. 

 

Sein Studium der Schulmusik für gymnasiales Lehramt an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim brachte ihm die musikalische Qualifikation, v.a. auch im Bereich der Chorleitung über umfangreiches Know-How zu verfügen.  

 

Als Preisträger beim "Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel Grotrian-Steinweg" in Weimar begeistert er immer wieder mit seinem gefühlvollen und zugleich mitreißenden Klavierspiel, mit dem er nicht nur sich selbst begleitet, sondern auch für Chöre und Solisten ein gefragter Musiker ist.     

 

Mit seinen Geschwistern tritt er als Band "Lewczuk hoch drei" v.a. im kirchlichen Umfeld auf, sowohl bei Kirchentagen, großen Open-Air-Gottesdiensten als auch diversen Veranstaltungen und Events.   

 

Adrian Lewczuk ist regelmäßig als Musical Director und Bandleader für verschiedene Musicalproduktionen tätig.

 

Am Justinus-Kerner-Gymnasium Weinsberg leitet er im herausragenden Musikbereich die durch ihn gegründete Bigband und den Mittel-/Oberstufenchor.  


Kontakt

Über unser Kontaktformular oder per

E-Mail: coroallegro[at]t-online.de

 

Der Coro Allegro hat seine Wurzeln in der katholischen Kirchengemeinde St. Josef in Weinsberg. Unser Repertoire umfasst Popklassiker, Gospels, Sprituals und Jazztitel in facettenreichen, mehrstimmigen Arrangements ebenso wie geistliches Liedgut in moderner Klangsprache und Komposition.